Veranstaltungen in der Nähe

Veranstaltungen

Aug
21
  1.   Online Veranstaltungen via Video
  2.    Gruppen-Veranstaltungen
  1.   21st Aug, 2020
Die Online-Kurztagung vom 21. August 2020 greift Erfahrungen von Organisationen der Sozialen Arbeit unter den Bedingungen der Massnahmen zur Eindämmung von Covid-19 auf und diskutiert deren Potenzial ...
Die Online-Kurztagung vom 21. August 2020 greift Erfahrungen von Organisationen der Sozialen Arbeit unter den Bedingungen der Massnahmen zur Eindämmung von Covid-19 auf und diskutiert deren Potenzial für Innovationen in der Sozialen Arbeit.

Anhand konkreter Beispiele wird ein Einblick gewährt, vor welchen Herausforderungen sich Klient*innen und Organisationen der Sozialen Arbeit gesehen haben, wie sie diese angingen und bewältigten. Dabei interessiert, welche neuen Arrangements die Organisationen mit Blick auf ihr Angebot, ihren Betrieb, ihre Organisation oder auch die (inter)professionelle Zusammenarbeit in dieser ausserordentlichen Lage getroffen haben. Diskutiert werden die Fragen: Was kann als Innovation angesehen werden, was eher als Improvisation? Welche Veränderungen mögen vorläufig sein, bergen aber Potenzial für eine Innovation in der Sozialen Arbeit? Welche Grenzen und welche Übergänge lassen sich zwischen Improvisation und Innovation ausmachen? Welche Rolle kommt systematischem Wissen und Vorgehen dabei zu?

Programm

Begrüssung: Prof. Agnès Fritze, Direktorin, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW

Talkshow mit Olivia Jost, Anlaufstelle Sans-Papier, Basel; Oliver Falk, Jugendnetzwerk, Horgen; Isabel Uehlinger, Femmes-Tische und Männer-Tische, Wabern; Anne Birk, Amt für soziale Sicherheit, Solothurn; Prof. Dr. Anne Parpan-Blaser, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Olten; Prof. Dr. Matthias Drilling, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Muttenz.

Moderation: Sonja Hasler

Diskussion mit den Online-Teilnehmenden
Nov
16
  1.   Weiterbildung
  2.    Öffentlich
  1.   16th Nov, 2020
In der Praxis der öffentlichen Sozialhilfe haben Fachleute und Behördenmitglieder komplexe Aufgaben zu bewältigen. Kenntnisse des Systems der sozialen Sicherheit sind ebenso gefordert wie rechtliches ...
In der Praxis der öffentlichen Sozialhilfe haben Fachleute und Behördenmitglieder komplexe Aufgaben zu bewältigen. Kenntnisse des Systems der sozialen Sicherheit sind ebenso gefordert wie rechtliches und methodisches Wissen. Unsere Veranstaltung richtet sich daher an Mitglieder von Sozialbehörden, Fachleute der Sozialen Arbeit und Sachbearbeitende von Sozialdiensten, die neu in der Sozialhilfe tätig sind.

Die Weiterbildung der SKOS vermittelt Grundlagen zur Ausgestaltung der Sozialhilfe und zur Umsetzung der SKOS-Richtlinien, zu Verfahrensgrundsätzen und zum Prinzip der Subsidiarität. Insbesondere werden auch die Änderungen der aktuellen Richtlinienrevision erläutert.

Neu werden auch Praxisfragen zu aktuellen Themen in den Fokus gestellt. 2019/2020 wird die Definition einer Budgetberechnung bei Familien und Wohngemeinschaften grundlegend dargelegt und in einem zweiten Teil Ihre Fragen dazu beantwortet. Diese können Sie bereits bei der Anmeldung für das neue Modul D formulieren.

Modul A: Grundlagen und Praxis der Sozialhilfe
Modul B: Verfahren und Verfügungen in der Sozialhilfe
Modul C: Sozialversicherungen und Sozialhilfe
Modul D: Budgetberechnung bei Familien und Wohngemeinschaften
Dez
11
  1.   Allgemein
  2.    Gruppen-Veranstaltungen
  1.   11th Dez, 2020 - 12th Dez, 2020
Ein Anlass für alle, die sich für Innovationen im Sozialwesen interessieren. Am Innovationsworkshop «Hack4SocialGood» arbeiten Fachkräfte des Sozialwesens und Data-Science-Spezialistinnen und -Spezial...
Ein Anlass für alle, die sich für Innovationen im Sozialwesen interessieren. Am Innovationsworkshop «Hack4SocialGood» arbeiten Fachkräfte des Sozialwesens und Data-Science-Spezialistinnen und -Spezialisten gemeinsam an vorgegebenen Herausforderungen (sog. Challenges) und erstellen erste Prototypen. Eine Übersicht über die geplanten Challenges findest Du auf der Webseite der BFH.

Worum geht es?
Durch die Digitalisierung entstehen neue Herausforderungen und Chancen. Damit die Potenziale des technologischen Wandels von möglichst allen Bevölkerungsschichten genutzt werden können, ist es wichtig, dass Möglichkeiten auch von gemeinnützigen und sozialen Organisationen bearbeitet werden. Häufig stellt sich aber die Herausforderung, dass Fachpersonen des Sozialwesens zu wenig mit den technischen Möglichkeiten vertraut sind, während die Treiber des technologischen Wandels – die Data-Science- Spezialistinnen und -Spezialisten – die Anliegen des Sozialwesens nicht kennen. Diesbezüglich schlägt der Innovationsworkshop «Hack4SocialGood» eine Brücke.

Was ist ein Hackathon?
Ein Hackathon (Wortschöpfung aus „Hack“ und „Marathon“) ist eine kollaborative Soft- und Hardwareentwicklungsveranstaltung. ... Die Teilnehmer kommen bei Software-Hackathons üblicherweise aus verschiedenen Gebieten der Software- oder Hardwareindustrie und bearbeiten ihre Projekte häufig in funktionsübergreifenden Teams. (Wikipedia)
Es gibt noch keine Veranstaltungen. Sei der/die Erste(r) und erstelle eine neue Veranstaltung!
Fehler beim Laden das Tooltip.